Praktisches für den Garten

Tokio

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

suchen Sie die optimale Lösung für Strom im Garten?

Rasen mähen, im Liegestuhl entspannen und Radio hören, den Elektrogrill anschmeißen oder den hinteren Sitzplatz beleuchten. Wenn Sie einen Garten haben, wissen Sie, dass Strom im Garten äußerst praktisch und nützlich ist. Eine Steckdose reicht oft nicht aus, wenn Sie zum Beispiel dauerhaft Leuchten mit Zeitschaltuhr eingesteckt haben und dann noch grillen oder den Rasen mähen wollen.

 

Verlängerungskabel quer durch den Garten zu legen, ist nicht nur umständlich, sondern kann auch zur gefährlichen Stolperfalle werden. Zum Glück gibt es Outdoor Energieverteiler, welche mehrere Steckdosen an den Ort Ihrer Wahl bringen. Mit Energieverteilern steigern Sie also ganz einfach die Funktionalität in Ihrem Garten.

 

Praktisch sind darüber hinaus Bewegungsmelder. Verabschieden Sie sich von dauerhaftem Licht und beleuchten Sie nur, wenn es notwendig ist. Insbesondere im Eingangsbereich oder für eine Wegbeleuchtung im Garten macht das Sinn.

Tokio

Energieverteiler und Bewegungsmelder: Für den Außenbereich ein Gewinn

 

Der TOKIO Outdoor Energieverteiler aus robustem Edelstahl ist aufgrund der Schutzart IP 44 witterungsfest und bringt Strom in jeden Winkel Ihres Gartens.

 

Sie entscheiden, ob zwei Steckdosen ausreichen oder ob Sie lieber gleich eine Säule mit vier Steckdosen nehmen, die alle mit Kindersicherung versehen und durch Federklappdeckel geschützt werden.

 

TOKIO ist nicht nur robust und langlebig, sondern überzeugt zudem mit einem schlichten, ansprechenden Design. Für einen sicheren Stand sorgt der verschraubbare Fuß oder der Erdspieß.

Shanghai

Der aus schwarzem Kunststoff gefertigte Energieverteiler SHANGHAI dient nicht nur als Energieverteiler mit zwei Steckdosen, sondern punktet darüber hinaus als Leuchte.

 

SHANGHAI spendet über eine LED warm-weißes Licht mit einer Leistung von 1,1 Watt und 2900 Kelvin. Zudem ist die Leuchte mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Das ist ganz schön praktisch, wenn Sie beispielsweise Ihre Einfahrt oder Gartenwege beleuchten wollen.

 

Die Montage erfolgt über einen verschraubbaren Standfuß oder einen Erdspieß.

Salo

Das Licht soll angehen, sobald jemand kommt? Das geht, wenn Sie den Passiv-Infrarot-Bewegungsmelder SALO an Ihrer Wand installieren.

 

SALO ist klein und unauffällig, hat es aber in sich. Der Erfassungswinkel liegt bei 180°, der Sensorkopf lässt sich seitlich und vertikal schwenken, sodass eine gute individuelle Ausrichtung möglich ist. Die Schaltdauer stellen Sie zwischen 2 und 10 Sekunden selbst ein, genauso wie die Ansprechhelligkeit von Dunkelheit bis Tageslicht.

 

Die maximale Reichweite beträgt 12 Meter, die Schutzart IP 44 ermöglicht problemlos den Einsatz im Außenbereich.

Sie wollen noch mehr Möglichkeiten kennenlernen? Gerne! Sprechen Sie mich einfach an.

 

Freuen Sie sich schon heute auf unseren nächsten Blogbeitrag mit dem Thema:

Den Flur einladend beleuchten- ankommen und direkt wohlfühlen

 

Herzliche Grüße
Ihre Christina Franco

“Jeden Monat neu – Empfehlungen für Ihre Beleuchtung…”

Kommentare sind geschlossen.